HKV-Logo - zurück zur Startseite

Tagung am 6. März 2017 in Darmstadt

Home
Nach oben
Publikationen der HKV
Jahrestagungen
Mitgliedschaft
Über uns
Kontakt
Impressum

 

 

Martin Niemöller nach 1945 - Erbe und Auftrag

anlässlich des 125. Geburtstages von Martin Niemöller

Zum Thema:  

Martin Niemöllers Wirken in der Zeit nach 1945 - Verstehen im Kontext seiner und unserer Zeit

„Was würde Jesus dazu sagen?“ Mit diesem Satz hat der streitbare Protestant Martin Niemöller (1892-1984) seine kirchliche Position begründet. Dieses Statement wurde sofort von vielen Zeitgenossen politisch verstanden und bewirkte gleichermaßen entschiedene Gegnerschaft und große Zustimmung.
• Wer hat die Deutungshoheit über die Auslegung der Zeugnisse von Jesus Christus?
• Hat Niemöller eine allein gültige Deutung beansprucht?
• Was geschieht mit alternativen und konkurrierenden Meinungen?
Die 125. Wiederkehr des Geburtstages von Martin Niemöller im Januar 2017 ist uns Anlass, den Versuch eines Dialogs der Generationen über Erbe und Auftrag des ersten Kirchenpräsidenten der EKHN zu unternehmen.
Studierende der Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, die über zwei Semester ein intensives Quellenstudium, vor allem im Zentralarchiv der EKHN betrieben haben, kommen mit Theologen sowie Biografen des Jubilars in einen offenen Dialog über die Bedeutung der historischen Person „Martin Niemöller“ und ihres Wirkens.
Dabei wird die Frage gestellt, was aus seinem Engagement für die gegenwärtige Zeit folgen kann, in welcher Weise sein Erbe lebendig ist und bleiben wird. Lassen sich aus dem Denken und der Glaubenspraxis Martin Niemöllers heute noch alltagstaugliche Orientierungen gewinnen?

Tagungsort: Diakoniekirche Darmstadt, Erbacher Straße 25  

 Flyer mit Anfahrtbeschreibung hier als pdf-Datei herunterladen  

Programm:

9.30 Uhr 

Eröffnung und Grußworte

Einführung in Seminarform und Thema der Tagung durch Prof. Dr. Markus Wriedt

10  Uhr

Referate der Studierenden I

„Niemöllers internationales Auftreten“

Moderation: PD Dr. Gisa Bauer

• Claudia Orzechowsky: Niemöllers erste Amerikareise

• Saskia Hoffmann: Martin Niemöller und seine Wahrnehmung im internationalen Christentum

• Annalena Stich: Niemöllers Russlandreise

 

12 Uhr  Gelegenheit zum Mittagessen
13.30 Uhr

Referate der Studierenden II

„Martin Niemöller in den Konflikten seiner Zeit als Kirchenpräsident der EKHN“

Moderation: Dr. Karl-Heinz Fix

• Detlev Schneider: Martin Niemöller und die Gründung der EKHN

• Sven Rathmann: Martin Niemöllers kirchenleitendes Handeln

• Maike Wirth: Martin Niemöller und der Aufbruch der 68er Generation

15.00 Uhr Kaffeepause
15.30 Uhr

Referate der Studierenden III

„Facetten der Theologie Martin Niemöllers“

Moderation: PD Dr. Michael Heymel

• Julia Csehan: Politische Theologie bei Martin Niemöller

• Malte Dücker: „Dies war ein protestantisches Wort!“ - Annäherung an die Rezeption Martin Niemöllers im Kontext protestantischer Erinnerungskultur am Beispiel der „Kasseler Rede“

• Jens Escher: Martin Niemöller und die Vertriebenendebatte

 

17.00 Uhr

 

 

Fazit der Vorträge:

Prof. Dr. Markus Wriedt

18.00 Uhr

„Martin Niemöller - Erbe und Auftrag“

Podiumsdiskussion mit 
PD Dr. Gisa Bauer,
 
PD Dr. Michael Heymel, 
Kirchenpräsident Dr. Dr. h.c. Volker Jung,
Prof. Christian Niemöller,
Militärbischof Dr. Sigurd Rink

Moderation: Ulrike Holler

 

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 01.03.2017

Adresse des Tagungssekretariats:
Anette Neff M.A.
Zentralarchiv & -bibliothek der EKHN
Ahastr. 5a
64285 Darmstadt
Tel: 06151-405676
Fax: 06151-405694
zentralarchiv[at]ekhn-kv.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Home ] Publikationen der HKV ] Jahrestagungen ] Mitgliedschaft ] Über uns ] Kontakt ] Impressum ] Aktuell ]