Home
Publikationen der HKV
Jahrestagungen
Mitgliedschaft
Über uns
Kontakt
Impressum
Aktuell

 

Preisliste mit neuen ISBN-Nummern als pdf -Datei

  Veröffentlichungen der Hessischen Kirchengeschichtlichen Vereinigung   

 

Jahrbuch 


Bände 1/1949 - 67/20
16

Neu: Rezensionen ab Band 60 als pdf-Dateien hier zum Nachlesen oder Download.

Pausch, Eberhard/Grunwald, Klaus-Dieter/Oelschläger, Ulrich (Hgg.):
Zeugnis zwischen Kreuz und Hakenkreuz. Beiträge zu Geschichte und Wirkung der Barmer Theologischen Erklärung, 2017, ISBN 978-3-931849-47-4

Die Barmer Theologische Erklärung (BTE) war das theologische Fundament der Bekennenden Kirche in der Zeit des Nationalsozialismus. Sie wurde wesentlich von Karl Barth ausgearbeitet und nach einer Erläuterung von Hans Asmussen auf der ersten Bekenntnissynode der Deutschen Evangelischen Kirche vom 29. bis zum 31. Mai 1934 in Wuppertal-Barmen verabschiedet. Das 80-jährige Jubiläum der BTE hat die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau zum Anlass genommen, im September 2014 einen Studientag durchzuführen, der das Spannungsverhältnis zwischen „Kreuz und Hakenkreuz“ im Kontext der BTE historisch und theologisch in vier Vorträgen konkretisiert:
Die Entstehungsgeschichte der BTE vor dem Hintergrund des Kirchenkampfes 1933/34 wird durch Präses Dr. Ulrich Oelschläger dargestellt.  
• Propst i. R. Dr. Heino Falcke geht in seinem Vortrag der Frage nach, wie die Kirchen in der ehemaligen DDR das Erbe der Bekennenden Kirche angenommen, weitergeführt oder verweigert haben.  
• Privatdozentin Dr. Katharina Kunter beschreibt in ihrem Vortrag die ökumenischen Wirkungen und die Bedeutung der BTE nach 1945, insbesondere im Ausland.  
• Landesbischof i. R. Professor Dr. Friedrich Weber verdeutlicht in seinem Beitrag den kirchenpolitischen und kirchengeschichtlichen Stellenwert der BTE, insbesondere im Hinblick auf das aktuelle ökumenische Denken und Handeln.
Der Band ist Friedrich Weber gewidmet, der wenige Monate nach seinem Vortrag verstarb.
Preis: 9,80 €/5,00 € für Mitglieder.

Tilly, Michael/Triebel, Lothar (Hrsg.): Notwendige Begegnungen. Judentum und Christentum von der Antike bis zur Gegenwart. Beiträge aus Wissenschaft, Synagoge und Kirche, 2016, ISBN 978-3-931849-46-7, 39,90/25,00 €.

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat 1991 ihr Verhältnis zum Judentum auf eine neue Grundlage gestellt: Durch Erweiterung des Grundartikels ihrer Kirchenordnung um zwei Sätze, in denen die „bleibende Erwählung der Juden und Gottes Bund mit ihnen" bezeugt wird. Die damalige Entscheidung der Kirchensynode war der Zielpunkt eines jahrzehntelangen Lernprozesses der EKHN, der damit aber noch längst kein Ende hat. Das vorliegende Textbuch zum fünfundzwanzigjährigen Jubiläum der Grundartikelerweiterung ist dem Präses der Kirchensynode, Dr. Ulrich Oelschläger, zum siebzigsten Geburtstag als Festschrift gewidmet. Wie kein anderer Synodaler steht er für dieses Kernthema der Landeskirche: den jüdisch-christlichen Dialog und die Erneuerung von Kirche und Theologie im Angesicht des Judentums. Achtundvierzig namhafte Autorinnen und Autoren aus dem vielgestaltigen Umfeld des Präses konnten für dieses Buch gewonnen werden. Neben einer Reihe von Studien zu biblischen Themen und jüdischer Geschichte enthält es mehrere Aufsätze, die die Grundartikelerweiterung und ihre notwendigen Konsequenzen thematisieren.

Inhaltsverzeichnis als pdf-Datei

 

Quellen und Studien zur Hessischen Kirchengeschichte

erscheinen unregelmäßig, zuletzt erschienen: 

Martin Arnold: Kirche in der Region Werra-Meißner. Strukturen von den Anfängen bis zum Jahr 2014, 2014, ISBN 978-3-931849-44-3

Das Buch zeichnet die mehr als 1300-jährige Geschichte der Kirche in der Region Werra-Meißner von den Anfängen bis zur Gegenwart nach. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Frage nach der Entwicklung der kirchlichen Strukturen auf der „mittleren Ebene“, also zwischen Ortsgemeinde und Kirchenleitung. Dabei kommen besonders die kirchlichen Verwaltungsstrukturen, das Pfarrstellennetz, das Bildungswesen und die soziale Arbeit der Kirche in den Blick. Die Region Werra-Meißner wird nicht als feste geographische Größe, sondern als ein sich dynamisch verändernder und gestaltbarer „Zwischenraum“ verstanden, in dem die Kirche auf gesellschaftliche Modernisierungs- und Differenzierungsprozesse antwortet und diese mit gestaltet.

Der Autor kann zeigen, dass die kirchlich-administrativen Strukturen in der Region Werra-Meißner in der Regel den politischen Gliederungen angepasst wurden, oft mit erheblicher Verzögerung. Auch die Veränderungen in der kirchlichen Binnenorganisation werden als Antwort auf neue gesellschaftliche Bedingungen verständlich.

Insgesamt wird deutlich, dass es immer eine oder mehrere „mittlere Ebenen“ zwischen Ortsgemeinde und Kirchenleitung gegeben hat. Sie waren jedoch wesentlich stärkeren Veränderungen unterworfen als die Ebenen der Ortsgemeinden und Kirchspiele einerseits und der Gesamtkirche andererseits.

Das Buch, das sich auf viele bisher nicht herangezogene Quellen stützt, will sowohl einen Beitrag liefern zur Kirchen-, Bildungs- und Sozialgeschichte der Landschaft an Werra und Meißner als auch Anregungen geben für eine weitere Auseinandersetzung mit der Kirchengeschichte in der Region.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grunwald, Klaus-Dieter/Ulrich Oelschläger (Hrsg.): Evangelische Landeskirche Nassau-Hessen und Nationalsozialismus. Auswertungen der Kirchenkampfdokumentation der EKHN, 2014, ISBN 978-3-931849-40-5   

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) verfügt als eine von wenigen Landeskirchen über eine achtbändige Dokumentation zum Kirchenkampf. Diese umfasst auf 5.212 Seiten mehr als 70.000 Dokumente und stellt den Kirchenkampf in der Ev. Landeskirche Nassau-Hessen von 1933 bis 1945 dar. Die Kirchenleitung der EKHN hatte deshalb 2008 den Auftrag erteilt, diese Dokumentation wissenschaftlich auswerten zu lassen. Dieser Herausforderung haben sich eine Autorin und acht Autoren aus ihrer jeweiligen fachspezifischen Sicht gestellt und folgende acht Beiträge erarbeitet:
- Entstehung der Dokumentation zum Kirchenkampf
- Kirchenkampf und Verwaltung
- Rolle und Entwicklung des Freien Theologischen Seminars der Bekennenden Kirche in Frankfurt am Main 1935 bis 1937/39
- Jugend und Nationalsozialismus
- Der Kirchenkampf und die Juden
- Kirchenkampf in der Universität
- Evangelischer Bund
- Die Innere Mission


Hermann Otto Geißler: Ernst Ludwig Dietrich (1897-1974). Ein liberaler Theologe in der Entscheidung. Evangelischer Pfarrer - Landesbischof - Religionshistoriker.

 

 

 

Vesper, Michael: Aufklärung - Esoterik - Reaktion
Johann August Starck (1741-1816).
Geistlicher, Gelehrter und Geheimbündler zur Zeit der deutschen Spätaufklärung. 

Die Biographie des lutherischen Theologen, Freimaurers und politischen 
Publizisten Johann August Starck (1741-1816) ist eine Fallstudie über die Viel-
schichtigkeit der Aufklärungsbewegung im Europa des 18. Jahrhunderts.
Äußerlich betrachtet durchlief der in Schwerin geborene Sohn eines Geistli-
chen eine erfolgreiche Theologenkarriere im Dienst der lutherischen Kirche. 
Der berufliche Aufstieg fand nach Studium, Exkursen, Erfolgen und Rück-
schlägen in Göttingen, Petersburg, Paris, Wismar, sowie Königsberg mit der 
Anstellung als Oberhofprediger in der Residenz der Landgrafschaft Hessen-
Darmstadt seinen Endpunkt.
Doch hinter der Oberfläche dieser äußeren Biographie verbirgt sich eine Fülle 
von Widersprüchen, Doppelbödigkeiten und offenen Fragen. Das Themen-
spektrum dieses reichen Lebens erstreckt sich von der aufklärerischen Theolo-
gie, einem leidenschaftlichen Hang zur Geheimbündelei, von theosophisch-
alchemistischen Spekulationen, die das religiöse Weltbild Starcks prägten, 
über inneraufklärerische Konflikte bis hin zu einer umfangreichen gegen die 
Aufklärungsbewegung ge richteten Publizistik, durch die Starck zum Mitbe-
gründer einer antiaufklärerischen Verschwörungstheorie wurde, die bis in die 
Gegenwart nachwirkt. Eine der schwierigsten Fragen der Starck-Biographie 
besteht darin, zu klären, wann und aus welchen Motiven sich der lutherische 
Prediger der katholischen Kirche anzunähern begann, die ihm in der letzten 
Phase als das einzige Bollwerk gegen Irreligion und Auflösung aller gesell-
schaftlichen Ordnungen galt.

 

Dorhs, Michael: Kirche im Widerspruch Band II, Teilbände 1-3. Texte aus der Bekennenden Kirche Kurhessen-Waldeck.

„Kirche im Widerspruch“ – hinter diesem doppelsinnig formulierten Titel verbergen sich die Arbeitsergebnisse eines Editionsprojektes zur Zeit des „Kirchenkampfes“ 
1933-1945 im Bereich der heutigen Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Sechzehn Bearbeiterinnen und Bearbeiter haben ehrenamtlich 350 Quellentexte vor 
allem aus der Bekennenden Kirche Kurhessen-Waldecks ausgesucht und so kommentiert, dass die Quellen aus sich selbst heraus verständlich werden. Sie vermitteln einen differenzierten Eindruck von den kirchenpolitischen und 
theologischen Diskussionen in den Jahren des Nationalsozialismus und von den Konfliktlinien und -themen besonders der Bekennenden Kirche mit dem NS-Staat. 
Durch die Fülle der unterschiedlichen Autoren- und Adressatennamen entsteht in den Dokumenten ein lebendiges und persönliches Bild der regionalen Akteure des 
„Kirchenkampfes“ zwischen Karlshafen und Bergen-Enkheim. Durchgehend nehmen die Primärtexte auch auf die reichsweiten Ereignisse Bezug. Die kurhessen-waldeckische Sondersituation der Jahre 1933-1945 wird auf diese Weise anschaulich und nachvollziehbar.

Band II/1 enthält nach einer Einleitung zum 2. Teil des Editionsprojektes Dokumente aus dem Jahr 1936.

Band II/2 enthält Dokumente aus den Jahren 1937-1940.

Band II/3 enthält neben Dokumenten aus den Jahren 1941–1945 auch ein Orts- und Personenregister (mit Biogrammen) sowie das Quellen- und Literaturverzeichnis 
zum 2. Teil des Editionsprojektes.

zum Bericht über die Buchvorstellung auf der Website der EKKW

zur Preisliste mit ISBN-Nummern

 

 

Gesamtregister der Jahrbücher 1-64 und der Quellen und Studien als pdf-Datei hier : Gesamtregister (361 kB)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dokumentation zum Kirchenkampf in Hessen und Nassau

abgeschlossene Reihe, Bände 1-9, leider teilweise vergriffen

 

weitere Veröffentlichungen